Nasenkorrektur (Rhinoplastik)

Die Nase ist der Mittelpunkt des Gesichtes und schon häufig sind sehr feine Veränderungen für die Patienten ein Makel. Umso wichtiger ist es, dass bei der Planung einer Nasenkorrektur ein detaillierter Operastionsplan festgelegt wird.

Uns stehen sämtliche Verfahren der Nasenchirurgie zur Verfügung. Wir können Ihnen sowohl den sog. offenen als auch den geschlossenen Zugang anbieten. Neben den klassischen Verfahren zur Entfernung eines Höckers können wir auch diffizile Korrekturen im Bereich der Nasenspitze oder die Korrektur einer Sattelnase durchführen.

Im Vorfeld jeder Nasenkorrektur wird eine Fotodokumentation durchgeführt und mit Ihnen gemeinsam der operative Plan für die Nasenform festgelegt. So entsteht eine sehr anschauliche Darstellung von dem, was gewünscht und realisierbar ist.

Ziel unseres Vorgehens ist eine ästhetisch ansprechende und harmonische zu Ihrem Gesicht ideal abgestimmte Nasenform zu erzielen.

Neben den Eingriffen zur Korrektur der Nase und der Nasenspitze können wir in Kooperation mit Herrn Dr. Umstadt (www.cmf-care.de) im Rahmen des Kompetenzzentrums Gesichtschirurgie auch komplexe Kinn- bzw. Kieferoperationen inkl. Umstellungsoperationen zur Harmonisierung des Gesichtes anbieten.

NASENKORREKTUR (RHINOPLASTIK): ABLAUF DES EINGRIFFS

Klinikaufenthalt

ambulant – 3 Tage, je nach Aufwand (knorplige oder knöcherne Korrektur)

Operationsdauer

1 – 2 Stunden, je nach Befund

Narkoseart

Örtliche Betäubung, Dämmerschlaf, Vollnarkose

Nachbehandlung

Kühlung der Nase, Schlafen in Oberkörperhochlage für 3 Tage, Nasengips für 10 – 14 Tage

Endgültiges Ergebnis

nach 6 – 12 Monaten

Gesellschaftsfähigkeit

nach ca. 2 – 3 Wochen

Gesicht