Rekonstruktion der Brust

Die rekonstruktive Chirurgie der weiblichen Brust befasst sich mit der Wiederherstellung der Form und Ästhetik der Brust nach Tumoroperationen. In den letzten Jahren hat die Brustrekonstruktion nach Abnahme der Brust immer mehr Beachtung gefunden.

Für die Rekonstruktion der weiblichen Brust stehen verschiedene Verfahren zur Verfügung, die individuell an die Patientin angepasst werden.

Wir möchten Ihnen nun die verschiedenen Möglichkeiten zum Wiederaufbau der weiblichen Brust vorstellen und Ihnen einen kleinen Einblick in unser Erfahrungsspektrum geben.

Sollte bei Ihnen Brustkrebs festgestellt werden, der eine Entfernung des Brustgewebes unumgänglich macht, so stellen sich Ihnen zwei Fragen: Wünsche ich überhaupt eine Rekonstruktion und wann soll sie durchgeführt werden. Es ist uns heutzutage möglich, die Wiederherstellung der Brust in der gleichen Operation durchzuführen, bei der auch die Brust entfernt wird. Wir nennen das den primären Aufbau. Dadurch wird Ihnen das Gefühl „ohne Brust aufzuwachen“ erspart.

Die weitere Möglichkeit ist der sogenannte sekundäre Aufbau. Sollte bei Ihnen bereits vor einer längeren Zeit das Brustgewebe entfernt worden sein oder sollten Sie sich nicht zum primären Aufbau entschließen können, so kann die Brust zu jedem anderen Zeitpunkt rekonstruiert werden. Auch hier stehen uns unterschiedliche Techniken und Verfahren zur Verfügung.

Der Wiederaufbau der Brust mit körpereigenem Gewebe ist anerkanntermaßen die schönste und natürlichste Methode. Der große Vorteil liegt darin, dass kein Fremdmaterial wie ein Brustimplantat benötigt wird, sondern die Brust durch natürliches Gewebe wieder hergestellt wird. Hier stehen uns 4 Verfahren zur Verfügung, die individuell nach Anspruch der zu rekonstruierenden Brust gewählt werden müssen.

Profitieren Sie von der langjährigen Erfahrung von Herrn Dr. Ryssel auf dem Gebiet der rekonstruktiven Brustchirurgie.

Brust